Daten­schutz­erklärung

Datenschutz


1.1 Allgemeine Hinweise

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unseren Webseiten und hoffen, dass Sie hier einige nützliche Informationen über den Datenschutz gefunden haben.

Wir haben bewusst darauf verzichtet, Analyse-Tools von Drittanbietern einzusetzen, mit Hilfe derer diese Anbieter Ihr Nutzer­verhalten analysieren könnten. Ebenfalls gibt es keine Plugins auf unserer Webseite, um Sie zielgerichtet werblich anzusprechen.

Leider ist es grundsätzlich nicht möglich, eine Webseite ohne personen­bezogene Daten auf Ihrem Computer zur Anzeige zu bringen. Hierzu gehört beispielsweise Ihre IP-Adresse und insofern geben wir Ihnen mit unserer Datenschutz­erklärung ausführliche Informationen darüber, was genau mit Ihren Daten passiert, wenn Sie unsere Webseiten aufrufen oder uns mittels Telefon, Fax oder E-Mail kontaktieren.


1.2 Datenerfassung auf unseren Webseiten

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf diesen Webseiten?

Verantwortlich für die Datenverarbeitung auf diesen Webseiten ist die LEXDATA Consulting GmbH. Unsere Kontakt­daten können Sie dem Impressum entnehmen. Ebenfalls sind diese am Ende jeder einzelnen Seite, dem sog. „Footer“, wiedergegeben.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Unsere Webseiten haben keine Möglichkeit einer Newsletter-Anmeldung. Bei Ihrem Besuch werden durch unseren Provider also ausschließlich nur die Daten erfasst, die technisch notwendig sind, den Dienst überhaupt zu erbringen.

Hierzu gehören neben Ihrer IP-Adresse beispielsweise

  • Ihr Internetbrowser
  • Ihr Betriebssystem
  • und der Zeitpunkt des Webseitenaufrufs.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Wir verwenden diese Daten ausschließlich dafür, auf Ihrem Computer unsere Webseiten fehlerfrei anzeigen zu können und lokal zu analysieren, welche Seiten aufgerufen werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personen­bezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum sowie im Abschnitt „Verantwortliche Stelle“ (Ziffer 2.2) angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerde­recht bei der zuständigen Aufsichts­behörde zu.

Außerdem haben Sie das Recht, unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personen­bezogenen Daten zu verlangen. Details hierzu können Sie dieser Datenschutzerklärung dem Abschnitt „Recht auf Einschränkung der Verarbeitung“ (Ziffer 2.9) entnehmen.


1.3 Analysetool

Beim Besuch unserer Webseiten kann Ihr Surf­verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht mit Cookies und mit einem sogenannten „Analyse­programm” (in unserem Fall Matomo). Die Analyse Ihres Surfverhaltens erfolgt anonym und nicht bei einem Drittanbieter. Das Surfverhalten kann nicht zu Ihnen zurückverfolgt werden.

Sie können einer Analyse widersprechen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „Matomo“ (Ziffer 3.3) weiter unten.


1.4 Externes Hosting

Unsere Webseiten werden bei einem externen Dienstleister gehostet (Hosting-Dienstleister).

Personenbezogenen Daten, die auf unseren Webseiten erfasst werden, werden auf den Servern unseres Hosting-Dienstleisters verarbeitet. Hierbei kann es sich v.a. um IP-Adressen, Meta- und Kommunikations­daten, Webseiten­zugriffe und sonstige Daten, die über eine Webseite generiert werden, handeln. Unser Hosting-Dienstleister wird Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner Leistungs­pflichten erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen. Wir haben mit unserem Hosting-Dienstleister einen Vertrag zur Auftrags­verarbeitung geschlossen, um eine datenschutz­konforme Verarbeitung zu gewährleisten.

Der Einsatz des Hosting-Dienstleisters erfolgt im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).


Pflicht­informationen


2.1 Datenschutz

Datenschutz ist für uns kein Lippen­bekenntnis, sondern Gegenstand unseres Berufs und der Verantwortung Ihnen gegenüber. Wir verarbeiten Ihre personen­bezogenen Daten absolut vertraulich und selbst­verständlich ausschließlich entsprechend der gesetzlichen Vorschriften sowie dieser Datenschutz­erklärung.

Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, werden verschiedene personen­bezogene Daten erhoben. Personen­bezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutz­erklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass Daten­übertragungen im Internet Sicherheits­lücken aufweisen können. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.


2.2 Verantwortliche Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Daten­verarbeitung auf diesen Webseiten ist:

LEXDATA Consulting GmbH
Von-Arenberg-Straße 5–7
40668 Meerbusch

Telefon: 02159 / 922 53 74
E-Mail: post@lexdata.de

Handelsregister: HRB 19351
Registergericht: Amtsgericht Neuss
Vertreten durch den Geschäftsführer: Jens Kränke


2.3 Datenschutzbeauftragter

Wir haben für unser Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten bestellt:

Jürgen Schönfeld
c/o LEXDATA Consulting GmbH
Von-Arenberg-Straße 5–7
40668 Meerbusch

Telefon: 02159 / 922 53 74
E-Mail: post@lexdata.de


2.4 Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungs­vorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E- Mail an uns. Die Recht­mäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Daten­verarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.


2.5 Widerspruchs­recht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personen­bezogenen Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Die jeweilige Rechts­grundlage, auf denen eine Verarbeitung beruht, entnehmen Sie dieser Datenschutz­erklärung. Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre betroffenen personen­bezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltend­machung, Ausübung oder Verteidigung von Rechts­ansprüchen (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO).

Werden Ihre personen­bezogenen Daten verarbeitet, um Direkt­werbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personen­bezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direkt­werbung in Verbindung steht. Wenn Sie widersprechen, werden Ihre personen­bezogenen Daten anschließend nicht mehr zum Zwecke der Direkt­werbung verwendet (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO).


2.6 Zuständige Aufsichts­behörde

Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerde­recht bei einer Aufsichts­behörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerde­recht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungs­rechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

Die für die LEXDATA Consulting GmbH zuständige Behörde für den Datenschutz ist die

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informations­freiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr. 2–4
40213 Düsseldorf

Telefon: 0211 / 38424-0
Fax: 0211 / 38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de


2.7 Recht auf Daten­übertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinen­lesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.


2.8 Auskunft, Sperrung, Löschung und Berichtigung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personen­bezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Daten­verarbeitung sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu, sowie zu weiteren Fragen zum Thema personen­bezogene Daten, können Sie sich jederzeit unter der im Impressum sowie im Abschnitt „Verantwortliche Stelle“ (Ziffer 2.2) angegebenen Adresse an uns wenden.


2.9 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personen­bezogenen Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit unter der im Impressum sowie im Abschnitt „Verantwortliche Stelle“ (Ziffer 2.2) angegebenen Adresse an uns wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:

  • Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespeicherten personen­bezogenen Daten bestreiten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personen­bezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn die Verarbeitung Ihrer personen­bezogenen Daten unrechtmäßig geschah/geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Daten­verarbeitung verlangen.
  • Wenn wir Ihre personen­bezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltend­machung von Rechts­ansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personen­bezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personen­bezogenen Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personen­bezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltend­machung, Ausübung oder Verteidigung von Rechts­ansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.


Datenerfassung auf unseren Webseiten


3.1 Server-Protokolldateien

Der Hosting-Dienstleister unserer Webseiten erhebt und speichert in sogenannten Server-Protokoll­dateien Informationen, die Ihr Browser beim Webseiten­besuch automatisch übermittelt. Dies sind:

  • auf unseren Webseiten besuchte Seiten
  • Webseite, von der ein Besucher kommt (Referrer)
  • Browsertyp, Browserversion
  • Betriebssystem, Betriebssystem­version
  • Hostname des zugreifenden Endgeräts
  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit des Webseiten­aufrufs

Eine Zusammen­führung dieser Daten mit anderen Daten­quellen wird nicht vorgenommen.

Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an einer technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung unserer Webseiten. Dazu müssen Server-Protokoll­dateien erfasst werden.

3.2 Cookies

Wir verwenden sogenannte Cookies, kleine Textdateien, die beim Besuch unserer Webseiten von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Sitzungs­cookies (Session-Cookies) werden beim Beenden der Browsersitzung automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es unserem Server, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können das Setzen von Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren, oder ihn so konfigurieren, dass Cookies beim Schließen des Browsers automatisch gelöscht werden.

Cookies, die zur Bereitstellung der Webseiten erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung unserer Dienste.

Die auf unseren Webseiten eingesetzten Cookies, deren Verwendungszwecke, Speicherdauern sowie die Identität der Betreiber listen wir hier im Folgenden auf.

Cookies/Pixel für Statistiken

Wir erstellen mit Hilfe des Webanalysedienstes Matomo Statistiken über Besuche unserer Webseite. Dieses erfolgt auf unserem Server ohne Einbindung von Drittanbietern. Wir geben Daten über Ihren Besuch auch nicht an Dritte weiter.

MATOMO_SESSID (Cookie)

  • Mit Hilfe dieses Session-Cookies kann unser Analysetool Matomo Webseitenabrufe während einer aktuellen Sitzung nachverfolgen. Wenn in Ihrem Browser die „Do-Not-Track”-Option aktiviert ist, werden keine Daten aufgezeichnet und Ihr Besuch erscheint nicht in unserer Analyse.
  • Betreiber: lexdata.de (LEXDATA Consulting GmbH)
  • Speicherdauer: Bis zum Beenden der Browsersitzung (Session-Cookie)

piwik_ignore (Cookie)

  • Dieses Matomo-Deaktivierungs-Cookie speichert die Information über ein Opt-Out. Es ist notwendig, wenn Ihre Besuche auf unserer Webseite von der Webanalyse nicht mehr erfasst werden sollen, ohne dass die „Do-Not-Track”-Option in Ihrem Browser aktiviert ist. Bitte beachten Sie, dass auch dieses Matomo-Deaktivierungs-Cookie gelöscht wird, wenn Sie die in Ihrem Browser abgelegten Cookies entfernen.
  • Betreiber: lexdata.de (LEXDATA Consulting GmbH)
  • Speicherdauer: 2 Jahre

matomo.php (Pixel)

  • Dieses Pixel verwendet unser Analysetool Matomo, um Webseitenabrufe während einer Sitzung nachverfolgen zu können. Wenn in Ihrem Browser die „Do-Not-Track”-Option aktiviert ist, werden keine Daten aufgezeichnet und Ihr Besuch erscheint nicht in unserer Analyse.
  • Betreiber: lexdata.de (LEXDATA Consulting GmbH)
  • Speicherdauer: Bis zum Beenden der Browsersitzung


3.3 Matomo

Wir setzen auf unseren Webseiten den Open-Source-Webanalyse­dienst Matomo ein.

Matomo verwendet Cookies, das sind Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung unserer Webseiten ermöglichen. Dazu werden die durch die Cookies erzeugten Informationen über die Benutzung unserer Webseiten auf unserem Server gespeichert. Ihre IP-Adresse wird vor der Speicherung anonymisiert. Die durch diese Analysen ermittelten Informationen über die Benutzung unserer Webseiten verbleiben bei uns und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Einige Matomo-Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie diese löschen. Matomo-Session-Cookies werden nach dem Ende der Browsersitzung gelöscht.

Die Nutzung des Analysetools Matomo erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der anonymisierten Analyse des Besucherverhaltens, um unsere Webseiten optimieren zu können.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindern. Wenn Sie in Ihrem Browser die „Do Not Track“-Option aktiviert haben, werden wir Ihren Besuch nicht analysieren.

Wenn Sie der Verarbeitung zu Analysezwecken widersprechen, wird in Ihrem Browser ein sog. „Opt-Out-Cookie” ohne Nutzungsdaten abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten mehr erhebt. Wenn Sie Ihre Cookies löschen, wird auch das Opt-Out-Cookie gelöscht und das Opt-Out muss von Ihnen erneut durchgeführt werden.

Falls Sie einen Werbeblocker (Adblocker) einsetzen, wird der folgende Abschnitt für das Matomo-Opt-Out möglicherweise nicht angezeigt:

3.4 Anfragen per E-Mail, Telefon oder Fax

Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Fax kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personen­bezogenen Daten zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) und/oder auf unseren berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), da wir ein berechtigtes Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen haben.

Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Ihr Datenschutz in guten Händen